Deo im Handgepäck: Erfrischende Regelung

Viele Menschen informieren sich vor ihrer Reise, ob sie Deo mit ins Handgepäck nehmen dürfen. Daher ist dies auch eine der meistgestelltesten Fragen bei uns in der Rubrik “Was darf eigentlich mit ins Handgepäck und was nicht?“. Wir klären Sie auf.

Deo im Flugzeug

Deodorant im Flieger? Unter dieser Bedingung

Kurzgesagt: Deo darf mit – mit Einschränkungen. Da Deodorant nämlich als Flüssigkeit gezählt wird, muss es abgepackt werden in einen durchsichtigen Kunststoffbeutel. Auch darf dieser – wie bei der Regelung für Flüssigkeiten im Handgepäck üblich – maximal 100ml enthalten.

Festes Deo (Deoroller) und Deospray sind also erlaubt im Flugzeug. Sie müssen sich beim Spray allerdings die Mühe machen, es umzufüllen vor dem Flug. Das kann ein bisschen nervig und aufwendig sein.

Umfüllen oder Mini-Reise-Deo kaufen

Aus diesem Grund setzen viele Reisende und Passagiere auf Mini-Reise-Deos, die bereits unter 100ml sind. Diese kleinen Mini-Deos – oftmals auch Probierpackungen – finden Sie bei Drogeriemärkten oder Supermarkten im Regal.

Sie haben den Vorteil, dass sie nix mehr umfüllen müssen. Nachteilig ist hierbei sicherlich der hohe Verschleiß an Plastik und Verpackung – aber das ist ja leider ein Thema, was generell die Regelung bei den Flüssigkeiten betrifft.

Hoffen wir, dass dort in Zukunft etwas passieren wird, damit weniger Kunststoff und weniger Plastik hergestellt und verwendet werden muss für die Zukunft.

Deo im Handgepäck: Ja, wenn…

Wir fassen die Regel noch einmal zusammen kurz für Sie:

Erlaubt:

  • …ist Deo, wenn es kleiner als 100ml ist oder in 100ml-Kunststoffbeutel abgepackt ist

Nicht erlaubt:

  • …Deo oder Deospray, das mehr als 100ml Volumen hat

Deo für das Flugzeug & Handgepäck


Die häufigst gewähltesten Kabinentrolleys bei uns:

Achten Sie beim Packen darauf, dass Ihr Koffer die zulässigen Handgepäck-Maße erfüllt: Maximal 55x40x20 cm. Suchen Sie noch einen Koffer? Diese 3 Modelle werden von unseren Lesern am häufigsten gewählt: